Volksschule Erlaaer Schleife Wien

Ein adaptives Lernband

Die neue Volksschule Erlaaer Schleife 2 befindet sich an der Schnittstelle zwischen verschiedenen Stadträumen. Präzise ausgerichtet vermittelt sie zwischen den benachbarten Bebauungen und bildet so einerseits den Abschluss der bestehenden Bildungsbauten entlang der U6 Trasse als auch den Auftakt zum neuen Stadterweiterungsgebiet In der Wiesen Ost. Die Schule ist als mehrfach geknicktes, adaptives Band konzipiert, das durch seine Knickung Freiräume mit unterschiedlichen Qualitäten erzeugt.

Schule im Park

Der östliche Flügel der Schule richtet sich am Bestandsbau und an den angrenzenden Wohnbauriegeln aus. Durch das Anrücken dieses Flügels an die Bestandsschule wird einerseits eine effiziente Verbindung zwischen den beiden Schulen möglich, andererseits entsteht so ein großzügiger Vorplatz der sich zum südlich gelegenen Park öffnet. Das Schulgelände wird über den zum Park hin offenen Vorplatz betreten. Die großzügige Aula verbindet als fließender Raum alle gemeinsamen Funktionen wie Essen, Bibliothek, Mehrzwecksaal und Werken.

Ein gemeinsamer Schulgarten

Die Idee eines großzügigen, gefassten zentralen Freiraumes, der beiden Schulen zu Verfügung steht, bildet einen Grundgedanken des Entwurfsansatzes. Die Anhebung eines Teiles des Freiraumes auf das Dach des Turnsaaltraktes ermöglicht eine Fassung und sinnvolle Abgrenzung zum dahinterliegenden Parkplatz und U-Bahndamm. Der Speisesaal mit seiner Südterrasse und die Werkräume mit dem Werkhof erhalten direkte Außenverbindungen.

Lernen im Cluster

In den beiden Obergeschossen sind jeweils zwei Cluster untergebracht, die von der großzügigen Erschließungszone aus betreten werden. Die Bildungsräume sind an drei Seiten um die Multifunktionsfläche (MuFu) angeordnet, die als erweiterte Lernzone und "Marktplatz" fungiert. Diese öffnet sich großzügig verglast nach außen. Eine vorgelagerte Terrasse fungiert als Freiklasse - die MuFu und die Terrasse bilden so eine große, gemeinsam nutzbare Fläche.

Status

1. Preis Wettbewerb 2018

Lage

1230 Wien

Fotos

David Schreyer

Bauherr

Stadt Wien

Größe

7.200m² BGF

Fertigstellung

2020

ARGE-Partner

Vasko+Partner