BG/BRG Gänserndort

3. Preis - EU-weiter offener Wettbewerb 2018

Die Intention des Entwurfes für das Gymnasium Gänserndorf liegt darin, der Schule ein ihrer Größe angemessenes Zentrum geben und dieses mit dem Außenraum zu verknüpfen. Die bestehenden eingeschossigen Klassentrakte und der Bauteil mit Aula, Bibliothek und Kunstklassen werden abgebrochen und durch eine ringförmige Erweiterung ersetzt, die den Bestandstrakt im Süden mit dem Turnsaaltrakt verbindet. Durch die gegebene Topographie des abfallenden Geländes löst sich der neue Verbindungsbau vom Boden und lässt den Außenraum unter dem Gebäude durchfließen. Der zentrale Schulhof öffnet sich so großzügig zu den Freiflächen im Osten und Westen – es entsteht eine durchgehende Lernlandschaft mit unterschiedlichen Qualitäten.

Status

3. Preis Wettbewerb 2018

Bauherr

Bundesimmobiliengesellschaft

Größe

42 Klassen