Veranstaltungssaal Groß Enzersdorf

1. Platz - zweistufiger EU-weiter offener Wettbewerb

Der neue Veranstaltungssaal Groß Enzersdorf geht einerseits sensibel mit der mittelalterlichen Bestandsstruktur um und stellt dieser andererseits einen zeitgenössischen Zubau gegenüber, um so einen spannenden Dialog von Bestand und Zubau aufzubauen und ein stimmiges neues Gesamterscheinungsbild zu erzeugen. Der Hof wird mit einer neuen attraktiven Oberfläche ausgestattet, die eine vielfache Bespielbarkeit (Parken, Outdoorveranstaltungen, Markt, …) ermöglicht. Neue Bäume gliedern das neue Platzensemble. Die öffentliche Nutzung wird durch die Zeichenhaftigkeit des neuen Flügeltraktes betont: Der neue große Stadtsaal mit Foyer, in Form eines stilisierten Flügels, hebt sich einerseits klar von den anderen Nutzungen des Verwaltungbaus ab, gleichzeitig offeriert er eine überzeugende architektonische Lösung für die Ausbildung des Traktendes. Die gefaltete Grundform und die architektonische Ausdifferenzierung von Glas- und Massivteilen bilden ein gesamtheitlich attraktives, zeitgemäßes Erscheinungsbild und lassen einen interessanten Dialog von Bestand und Neu entstehen.

Status

1. Platz Wettbewerb 2017

Bauherr

Stadtgemeinde Groß Enzersdorf

Größe

1.800m² BGF