VS/NMS Leystraße Wien

3. Platz - EU-weiter offener Wettbewerb 2020

Unser Wettbewerbsbeitrag für die Sanierung und Erweiterung der Volksschule und NMS Leystraße im 20. Wiener Gemeindebezirk hat die Maximierung des Freiraums auf dem extrem beengten Grundstück als Ziel. Eine U-förmige Gebäudefigur öffnet sich nach Süden und wirkt nach Norden zur stark befahrenen Straße schallblockend. Der Gartentrakt wird im Erdgeschoß teilweise angehoben. Dadurch wird einerseits eine attraktive, zusammenhängende Freifläche geschaffen andererseits Teile dieser Freiflächen überdacht und geschützt – es entsteht ein Allwetterspielplatz.

Status

3.Platz WBW 2020

Bauherr

Stadt Wien

Größe

6.200m² BGF